"Investitionsprogramm Wald"


Liebe Kundinnen und Kunden,

gerne informieren wir Sie über ein neues Förderprogramm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL): das "Investitionsprogramm Wald".

Gefördert werden Investitionen in Digitalisierung und Technik für die nachhaltige Waldwirtschaft.

Gefördert werden private und kommunale Forstbetriebe, forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse, forstliche Lohnunternehmer, forstliche Sachverständige und Forstbaumschulen.

Bis Ende 2021 stehen hierzu rund 50 Millionen Euro bereit.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

Wie hoch muss das Investitionsvolumen sein?

 Das Mindestinvestitionsvolumen je Antrag beträgt 10.000.- EUR.

Wie viel Förderung erhalte ich?

Sie erhalten einen Zuschuss von bis zu 40 Prozent.

Bis wann können die Anträge gestellt werden?

Bis zum 31.10.2021 können Sie einen Antrag stellen.

Was muss ich beachten?

Die Förderung ist nur in Verbindung mit einem zinsgünstigen Programmkredit über die Hausbank möglich.

Ihre Förderung darf die Summe von 400.000 Euro nicht überschreiten.

Welche WALK - MAschinen sind förderfähig?

Die Positivliste beinhaltet alle WALK Kegelspalter, Kegelspalter Bausätze, Erdbohrer, Stockfräsen und Zubehör.

Hier können Sie Ihren Antrag stellen:

Nähere Informationen der Rentenbank finden Sie außerdem hier:

Häufig gestellte Fragen:

Liste der förderfähigen WALK Kegelspalter:

Download
LISTE DER FÖRDERFÄHIGEN WALK KEGELSPALTER:
Positivliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB

Covid-19 Investitionsprämie jetzt sichern


Nutzen Sie jetzt die Covid-19 Investitionsprämie für dein Unternehmen. Sie steht allen land- und forstwirtschaftlichen Betrieben zur Verfügung. Auch steuerlich pauschalierte Betriebe sind anspruchsberechtigt.

 

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

Wer bekommt den Zuschuss?

Die ab 01.08.2020 geltende COVID-19-Investitionsprämie steht allen Unternehmen und allen land- und forstwirtschaftlichen Betrieben zur Verfügung. Auch steuerlich pauschalierte Betriebe sind anspruchsberechtigt. Antragsberechtigt sind alle Unternehmensgrößen. Dazu zählen Ein-Personen-Unternehmen, Kleinst- und Kleinunternehmen, Mittelunternehmen und Großunternehmen.

Wie hoch ist der zuschuss?

Die Förderungshöhe beträgt generell 7 % der förderfähigen Investitionen und 14 % für Investitionen in den Bereichen Ökologisierung, Digitalisierung und Gesundheit.

Untergrenze:

Das minimale förderbare Investitionsvolumen pro Antrag beträgt 5.000 € exkl. MwSt. Bei dieser Untergrenze handelt es sich um die Summe aller Investitionen pro Förderungsantrag, es können somit kleinere Investitionen z.B. auch geringwertige Wirtschaftsgüter zu einem Antrag zusammengerechnet werden.

Obergrenze:

Das maximal förderbare Investitionsvolumen pro Unternehmen bzw. pro Konzern beträgt 50 Mio. € exkl. MwSt.

Wie lange kann die prämie beantragt werden?

Die Prämie kann für Investitionen beantragt werden, die zwischen dem 01.08.2020 und dem 28.02.2021 getätigt werden. Inbetriebnahme undZahlung muss bis spätestens 28.02.2022 erfolgen.

Es muss mit der Investition vor dem 01.03.2021 begonnen worden sein.

Als Beginn zählen:

• Bestellungen, Abschluss eines Kaufvertrags

• Lieferungen

• Anzahlungen, Zahlungen, Rechnungen

Wo kann ich den antrag stellen?

Die Antragstellung für diesen Zuschuss ist unter https://foerdermanager.aws.at möglich. Der Antrag muss von der antragstellenden Person selbst gestellt werden oder bei der Hausbank. Die Antragstellung kann ausschließlich auf der Online Plattform erfolgen. Eine Einreichung in Papierform, per E-Mail oder über andere Wege ist nicht möglich.

welche landwirtschaftlichen maschinen fallen in die prämie?

Die Investitionsprämie kann in Anspruch genommen werden, wenn in eine „Selbstfahrende Arbeitsmaschine mit Abgasstufe V“ investiert wird.

Das heißt: Grundsätzlich sind Traktoren, Hoflader und Teleskoplader mit Abgasstufe V förderfähig.

Alle anderen Investitionen in landwirtschaftliche Neu- oder Gebrauchtmaschinen werden ebenfalls gefördert, sofern die Untergrenze (€ 5.000,-) des Investitionsvolumens erreicht wird.

Ist die förderung auch bei finanzierung möglich?

JA – bei einer Kreditfinanzierung, also Ratenkauf. Bei Leasingfinanzierungen ist es nicht möglich.

Welche Bedingungen sind an die prämie geknüpft?

Die geförderten Vermögensgegenstände müssen jeweils mindestens 3 Jahre an einer Betriebsstätte in Österreich belassen werden (Sperrfrist). In diesem Zeitraum dürfen sie weder verkauft oder sonst für Zwecke außerhalb einer Betriebsstätte in Österreich verwendet oder gemäß § 6 Z 6 lit a EStG überführt werden.

Weitere Informationen:

https://www.aws.at/corona-hilfen-des-bundes/aws-investitionspraemie/

AWS Investitionsprämie Ablauf